Streik­wo­che in Ham­burg

Von Frei­tag den 20.09. bis Frei­tag den 27.09. fin­det im An­schluss an den glo­ba­len Kli­ma­st­reik et­was bis­her so nie da­ge­we­se­nes statt: Un­se­re Streik­wo­che!
Wir wer­den Tag und Nacht vor Ort auf dem Flag­gen­platz (Jung­fern­stieg) sein und von 10 bis 22 Uhr in­ter­es­san­te und ab­wechs­lungs­rei­che Pro­gramm­punk­te an­bie­ten.
Auch wem der Dau­er­streik zu viel ist, ist ger­ne ein­ge­la­den nach der Schule/Uni/Arbeit zu uns zu sto­ßen und an Ak­tio­nen, Work­shops und Büh­nen­pro­gramm teil­zu­neh­men.

Zu­sam­men für das Kli­ma!

Sys­tem chan­ge, not cli­ma­te chan­ge - nur wie?

#All­e­Fürs­Kli­ma

Als Teil un­ter­schied­li­cher öko­lo­gi­scher und so­zia­ler Be­we­gun­gen schlie­ßen wir uns dem Auf­ruf zum glo­ba­len Kli­ma­st­reik am 20. Sep­tem­ber und der fol­gen­den Ak­ti­ons­wo­che durch Gre­ta Thun­berg und den Schüler*innen und Student*innen von Fri­days for Fu­ture an. Des­we­gen ge­stal­ten wir als Zi­vil­ge­sell­schaft vom 20. bis 27. Sep­tem­ber ei­ne ge­mein­sa­me Ak­ti­ons­wo­che in der gan­zen Stadt.

Wir kön­nen nicht wei­ter zu­schau­en, wie die in­ter­na­tio­na­le Ver­ant­wor­tungs­lo­sig­keit un­se­re Zu­kunft zer­stört. Wie al­so könn­ten so­li­da­ri­sche Al­ter­na­ti­ven ge­gen die Aus­beu­tung von Mensch und Na­tur aus­se­hen? Mit der Ak­ti­ons­wo­che wol­len wir ei­nen Raum für krea­ti­ven Pro­test und ge­mein­sa­men Aus­tausch dar­über schaf­fen, wie wir das ge­mein­sa­me Ziel der nach­hal­ti­gen Si­che­rung un­se­rer Le­bens­grund­la­ge er­rei­chen. Um Kli­ma­ge­rech­tig­keit zu rea­li­sie­ren ist es not­wen­di­ger denn je, dass wir uns JETZT stär­ker or­ga­ni­sie­ren.