Berichte | Werther (Westfalen)

13.02.2020 NRW Zentralstreik in Bielefeld

Am 13.02. waren in Bielefeld auf der „Hinterland of Things“ Veranstaltung viele VertreterInnen der Wirtschaft aus ganz Deutschland anwesend. Wir forderten diese zu konkreten Maßnahmen im Klimaschutz auf und gingen deswegen im Rahmen eines ZENTRALEN KLIMASTREIKS auf die Straße! Bei diesem Streik ist nicht nur FFF Bielefeld auf die Straße gegangen; Nein! Es sind aus ganz NRW viele Ortsgruppen gekommen (u.a. auch wir) und haben alle gemeinsam für mehr Klimagerechtigkeit demonstriert. TIME TO CHANGE!


Eindrücke vom 13.02.2020 in Bielefeld

Fridays for Future Werther Danksagung 2019

Liebe Unterstützerinnen und liebe Unterstützer von Fridays for Future Werther,

das Jahr neigt sich langsam dem Ende zu. 2019 war für Fridays for Future Werther ein durchaus kurzes, aber erfolgreiches Jahr. Nach dem ersten Streik, am 20. September mit 250 Demonstranten, und der offiziellen Gründung der Ortsgruppe Werther, am 30. Oktober, kam der nächste internationale Streik, am 29. November mit 100 Demonstranten. So viele Menschen auf die Straße zu bewegen, für ein so wichtiges Thema wie Klimaschutz, ist schon eine große Leistung.

Wir danken allen, die uns dabei unterstützt haben: ob RednerIn, OrdnerIn, beim Helfen unserer Mobi-Aktion oder Ähnliches. Einfach bei ALLEN!

Für das neue Jahr 2020 steht bereits der ein oder andere Termins fest. Im Januar haben wir ein Gespräch mit der Stadt Werther, was man in Werther an Klimaschutzmaßnahmen noch ergreifen sollte. Ideen hierfür können gerne an uns per E-Mail gesendet werden.

Wir wünschen nun allen ein fröhliches, klimaneutrales Weihnachtsfest und einen guten, klimaneutralen Rutsch ins neue Jahr.

Wir sehen uns 2020 auf der Straße,

euer Fridays for Future Werther Organisations – Team

20.12.2019 Regenwaldtag 2019 Fahrrad-Demod

Am Freitag, den 20. Dezember 2019 war der Regenwaldtag! In Werther fand keine eigene Demo dazu statt, aber FFF Bielefeld hatte eine Fahrraddemo organisiert. Start war um 15:30 Uhr am Kesselbrink und Ende war am Rathaus Bielefeld.
Das nebenstehende Video ist eine Botschaft von Christian Baumeister (Vergrößerung rechts unten im Video möglich).

29.11.2019 #NeustartKima – Internationaler Klimastreik

Warum 29.11. & #NeustartKlima?
Während Millionen von Menschen, auch wir in Werther, im Motto von #AlleFürsKlima, auf der Straße gestreikt haben, hat die Bundesregierung am 20. September ein lächerliches Klimapaket vorgelegt, das uns noch tiefer in die Klimakrise führt. Klimakrise heißt: steigender Meeresspiel, zunehmende Waltbrände, neue Epidemien und vieles mehr. Anfang Dezember treffen sich Politiker*innen aller UN-Staaten auf der Weltklimakonferenz, um die Einhaltung der internationalen Klimaziele zu überprüfen. Aber Deutschland steht mit leeren Händen da. Was wir jetzt brauchen, ist ein #NeustartKlima: Wir fordern Klimagerechtigkeit – und zwar jetzt! Eine Bundesregierung, die ihrer Verantwortlichkeit nachkommt und sich nicht hinter Ausreden und Mutlosigkeit versteckt. Am 29. November, dem Freitag vor dem Beginn der Klimakonferenz, ziehen wir die Grenze und gehen einen Schritt weiter. Wir werden überall laut, wütend und unbequem sein: Wir stehen zu unseren Forderungen: Klimagerechtigkeit jetzt!

Aus diesem Grund sind wir in Werther am 29. November 2019 um 13 Uhr auch wieder auf die Straße gegangen.
Wir bedanken uns bei allen 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, unseren RednerInnen, unseren OrdnerInnen, der Polizei, der Katholische und Evangelische Kirchengemeinden Werther, der Presse & der Stadt Werther.


Eindrücke vom 29.11.2019 in Werther

20.09.2019 #AlleFürsKlima – Internationaler Klimastreik

Unter dem Motto #AllefürsKlima sind wir in Werther am 20. September 2019 um 13 Uhr auch auf die Straße gegangen.
Wir bedanken uns bei allen 250 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, unseren RednerInnen, unseren OrdnerInnen, der Polizei, der Evangelische Kirchengemeinde Werther, der Presse & der Stadt Werther.


Eindrücke vom 20.09.2019 in Werther

Pressespiegel


> zurück <