Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern – #AlleFürsKlima

Am 26.09. sind Landtagswahlen!

Alle Menschen, die in der kommenden Amtsperiode dort tätig sind, müssen in den kommenden Jahren wichtige Entscheidungen für unsere Zukunft treffen! Deshalb ist es wichtig, dass wir jetzt Druck auf Politiker*innen ausüben und Menschen wählen, die Verantwortung in der Klimakrise übernehmen. Deshalb wähle fürs Klima!

Falls Du Deine Familie, Nachbarn oder Freund*innen noch überzeugen musst, findest Du etwas weiter unten einen Klima-Gesprächs-Spickzettel. Wenn Du Dich zur Briefwahl anmelden möchtest, braucht Du einen Wahlschein, den Du frühzeitig beantragen musst.

Briefwahl

Als Bewegung ist es uns wichtig, auf die Wissenschaft zu hören. Daher empfehlen wir, um das Infektionsrisiko am Wahltag zu verringern, die Möglichkeit per Briefwahl zu nutzen. So kannst Du ganz bequem von zuhause aus wählen und sparst Dir zusätzlich Zeit und Weg zum Wahllokal.

Wichtig dabei ist, dass Du diese Briefwahl mit einem Wahlschein im Vorhinein beantragen musst. Hier findest Du mehr Infos dazu:

Zuständiges Wahlamt suchen

Wir benötigen zunächst die Postleitzahl der Meldeadresse. Zuständig für den Briefwahl-Antrag ist meist das Bürgeramt am Hauptwohnsitz.

Wie kann ich über die Klimakrise reden

Bei den Wahlen zählt nicht nur Deine Stimme, sondern auch die Deiner Eltern, Großeltern und Nachbarn. Häufig ist es aber schwierig, über Politik zu sprechen, ohne dass es zu Konflikten kommt.

Dafür haben die PsychologistsForFuture Dir einen Spickzettel erstellt, wie Du im Klimagespräch mit Freund*innen und Familie überzeugende Argumente liefern kannst.

Zum Gesprächsleitfaden