OUR FUTURE IS NOT FOR SALE!

Aufruf: Zum zentralen Klimastreik am Finanzsektor in Frankfurt am Main – 13.08.2021

Wir rufen alle Generationen zum zentralen Klimastreik am 13.08.2021 in Frankfurt auf! Gemeinsam gegen einen Finanzsektor, der Milliarden in Kohle, Öl und Gas investiert.
Für eine klimagerechte Zukunft.

Sei dabei!

Während die Coronakrise in vollem Gange ist und sich der finanzielle und soziale Notstand für die allermeisten verschärft, machen einige wenige weiterhin Gewinne auf Kosten von Mensch und Natur. Ob Banken oder Politiker*innen, alle reden vom Klimaschutz, doch sie machen nur Kohle:

In diesem Moment finanzieren private Finanzinstitute riesige fossile Projekte, die schon allein 3/4 des verbleibenden Co2 Budgets für 1,5 Grad verbrauchen würden.* So finanzierte die Commerzbank seit dem Pariser Abkommen fossile Energiekonzerne mit mehr als 11 Milliarden Dollar. Und Allein die Deutsche Bank hat zwischen 2016 und 2020 74 Milliarden Dollar klimaschädlich investiert. Doch es geht nicht nur um Entscheidungen einzelner Unternehmen, die unsere Zukunft verkaufen – das Handeln der Banken ist mit politischen Entscheidungen eng verknüpft. So rettete der deutsche Staat, in Zuge der Finanzkrise 2008, die Commerzbank. Und obwohl Anteile der Bank immer noch im staatlichen Besitz sind, wird bei klimaschädlichen Investitionen weggeschaut. Während die Maßnahmen der Regierung den Anschein erwecken, dass die Klimakrise noch weit entfernt sei und Deutschland nie erreichen würde, finden klimaschädliche Unternehmen in den Parlamenten Gehör.

Diesen Zustand können wir nicht länger hinnehmen. Zusammen wollen wir einen Moment der Vielfalt inmitten des grauen Finanzviertels schaffen und damit beginnen, Demokratie und Solidarität von unten aufzubauen. Legen wir den Grundstein für eine klimagerechte Zukunft!

Sei dabei!

* bei einer 66% Wahrscheinlichkeit die Erderwärmung auf 1,5 Grad zu begrenzen, Quelle: https://urgewald.org/five-years-lost

6 Kommentare zu „OUR FUTURE IS NOT FOR SALE!

  1. Klasse, das kann man nur unterstützen!

    Vielleicht lässt sich auf der Demo auch deutlich machen, was von der Überfrachtung der Medien mit Börsennachrichten zu halten ist! Mal ehrlich: Wen interessieren die ganzen Laufbänder und die Liveberichte von der Börse?

    Ich kriege davon eher Würgereize, vor allem, weil es mich daran erinnert, wie krank und schädlich unser Wirtschafts- und Finanzsystem ist! Das Wohl der Menschen steht dabei ganz hinten an!

    Toll, dass die Jüngsten nicht mehr bereit sind, sich das gefallen zu lassen!

    LG Armin

  2. Verzeit mit bitte meine Wortwahl aber dieser Termin am 13.8. ist schlicht scheiße weil ich da keinen Urlaub habe und auch noch arbeiten muss? Würde sehr gerne kommen aber so geht das nicht und ich weiß nicht ob ich da frei bekomme? Macht es laut für mich! Ciao

    1. Klärt sich, wenn man darüber nachdenkt, worum es FFF geht:

      NICHT um Schule Schwänzen, sondern um die Bewahrung von Zukunftschancen.

      Deswegen ist es völlig egal, ob Schule wäre oder nicht. Die Aktionen werden fortgeführt, bis die erhoffte Wirkung sich zumindest abzeichnet. Hut ab vor denen, die nicht nur allgemein viel Freizeit darauf verwenden, sondern auch noch Ferienzeit!

      Schade nur, dass meine Theorie vom unbedingt erforderlichen Zugriff auf politische Ämter (= sich zur Wahl stellen) keinen interessiert. Ohne wird der große Erfolg ausbleiben, und selbst mit ist es schon schwierig genug!

  3. Hallöchen liebe Aktionsgemeinschaft. Ich bin jetzt 51 Jahre alt und ich habe schon zu meiner Abizeit über etwaige Themen referiert. Als Vegetarier wurde ich extrem angefeindet, obwohl ich niemanden belehrte. Als Zivi war ich der Drückeberger, als Presbyter war ich der Schmarotzer.
    Alle westlichen Gesellschaften laufen der Propaganda der Mächtigen und Superreichen einfach nur total verblödet hinterher, überbieten sich mit Fernreisen, angeblich bald auch zum Mond usw.
    Unsere Gesellschaft ist toxisch mit der Konsumdiktatur, die Säulen unserer Zivilisation werden zu Deppen erklärt ( Bauer sucht Frau) oder die Lutscher von der Heilsarmee usw.
    Ihr/wir müssen unbequemer werden, wir müssen die Feindbilder klar benennen und bekämpfen.
    Wackersdorf, Flugblätter und Plakate müssen allgegenwärtig sein. Es geht um unser Leben, beim Allbarmherzigen, hirn- und herzlose Zombies zertrampeln diese wundervolle Schöpfung, das ist unser aller Welt, und dafür müssen wir kämpfen, wie um eine Schwester und einen Bruder, die ein böser Feind ermorden will. Aber Hilfe ist nah, ich höre schon die Choräle, und jede echte Revulotion beginnt mit einem Choral. Ich liebe Euch, weil ihr zuhört, ihr hört eure eigene Stimme. Und für meine Überzeugungen stehe ein, ich brauche nicht in den Spiegel zu schauen auf der Suche nach meinem Aussehen.

  4. Hallo

    Das erste mal bei Euch, aber dennoch kann ich mich an Beleidigungen und Bloßstellungen der Friday for future Bewegung gegenüber der älteren Generation erinnern,
    Frage:
    Generationsübergreifende Einladung ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Beachte, dass dein Kommentar nicht sofort erscheint, da wir die Kommentare moderieren, um eine konstruktive Diskussion zu ermöglichen. Formuliere deinen Kommentar am besten freundlich und achte darauf, dass er zum Thema des Beitrags passt.