Of­fe­ner Brief an Frau Ei­sen­mann

Sehr ge­ehr­te Frau Ei­sen­mann,

dan­ke, dass wir Sie be­geis­tern kön­nen und Sie sich die Zeit neh­men sich mit uns und un­se­rer Be­we­gung aus­ein­an­der­zu­set­zen. Die aku­te Be­dro­hung durch den Kli­ma­wan­del und die Not­wen­dig­keit et­was da­ge­gen zu un­ter­neh­men, se­hen nicht al­le Politiker*innen. Des­halb sind wir be­son­ders froh dar­über, dass Sie uns ver­ste­hen und unterstützen wol­len. Lei­der ver­tre­ten nicht al­le Mit­glie­der Ih­rer Par­tei in di­ver­sen Lan­des­re­gie­run­gen und auf Bun­des­ebe­ne die­se Mei­nung.

Wie Sie wis­sen, ist der Kli­ma­wan­del ei­ne rea­le Be­dro­hung für uns und künf­ti­ge Ge­nera­tio­nen. Die Treib­haus­gas-Emis­sio­nen stei­gen seit Jah­ren, aber im­mer noch wer­den kei­ne ad­äqua­ten Maß­nah­men ge­trof­fen, um das 1,5 Grad Ziel ein­zu­hal­ten. Da­mit wir un­se­ren Stim­men Aus­druck ver­lei­hen kön­nen, ge­hen wir frei­tags we­der in die Schu­le noch in die Uni. Da­bei ist es für uns nicht der „ein­fa­che“ Weg, die Schul­pflicht zu ver­let­zen. Je­den Tag müs­sen wir uns so­wohl un­se­ren El­tern, un­se­ren Leh­rern als auch den Me­di­en ge­gen­über recht­fer­ti­gen. Zu­sätz­lich tref­fen uns die Sank­tio­nen sei­tens der Schul­mi­nis­te­ri­en. Den­noch wäh­len wir be­wusst den Frei­tag­vor­mit­tag, da wir der Mei­nung sind, dass wir so am bes­ten Druck auf die Ent­schei­dungs­trä­ger aus­üben kön­nen.

Ih­ren Vor­schlag, die De­mons­tra­ti­on von der Stra­ße in das Klas­sen­zim­mer zu ho­len, be­grü­ßen wir sehr. Al­ler­dings wür­den wir Ih­nen ein noch bes­se­res An­ge­bot un­ter­brei­ten: Wir la­den Sie da­zu ein, die Klas­sen­zim­mer auf die Stra­ße zu ho­len, um zu zei­gen, dass auch Sie hin­ter uns ste­hen. Da­zu ha­ben wir uns Fol­gen­des überlegt: Wir ste­hen mit meh­re­ren Wissenschaftler*innen bun­des­weit in Kon­takt, die un­se­re Be­we­gung be­für­wor­ten und unterstützen. Ger­ne würden wir die­sen Wissenschaftler*innen ei­ne Bühne zur The­men­ver­mitt­lung bie­ten. Um ein mög­lichst gro­ßes Pu­bli­kum zu er­rei­chen, bit­ten wir Sie, ei­ne lan­des­wei­te Ex­kur­si­ons­emp­feh­lung an die Schu­len aus­zu­spre­chen. Soll­ten Sie In­ter­es­se dar­an ha­ben, un­ser An­ge­bot wahr­zu­neh­men, kon­tak­tie­ren Sie uns. An­dern­falls kön­nen Sie uns per­sön­lich be­su­chen; wir strei­ken in fol­gen­den Städ­ten in Baden‐Württemberg:

Aa­len, Alb­stadt, Ba­lingen, Böb­lin­gen, Calw, Ell­wan­gen, Ess­lin­gen, Frei­burg, Fried­richs­ha­fen, Geis­lin­gen, Göp­pin­gen, Hei­del­berg, Hei­den­heim, Heil­bronn, Karls­ru­he, Kon­stanz, Kulm­bach, Lahr, Lör­rach, Lud­wigs­burg, Mann­heim, Of­fen­burg, Pforz­heim, Ra­vens­burg, Reut­lin­gen, Rott­weil, Schwä­bi­sche Alb, Schwä­bisch Gmünd, Schwä­bisch Hall, Stutt­gart, Tübingen, Tutt­lin­gen, Ulm, Wein­heim

Mit freund­li­chen Grü­ßen,
Fri­days For Fu­ture

Ori­gi­nal-PDF auf­ru­fen