Statement: Katastrophale Entscheidung für die Taxonomie

Heute um 12 Uhr hat sich das Europäische Parlament für den Taxonomievorschlag der EU-Kommission entschieden und sich damit hinter fossile Systeme, Autokraten wie Putin und dreistes Greenwashing gestellt.

Vor dieser Entscheidung haben wir monatelang lautstark gewarnt: Fossiles Gas und Atomkraft werden nun zusammen mit erneuerbaren Energien als „nachhaltige Technologien“ eingestuft. Milliarden Euro werden dadurch, statt in den dringend nötigen Ausbau von Wind- und Solarenergie, in neue Gasinfrastruktur und Atomkraftwerke fließen. Sich inmitten einer eskalierenden Klimakrise und rasant ansteigenden Energiepreisen für eine Weiterführung und Stärkung ihrer Verursachern zu entscheiden, ist absurd. Jeder Euro, der in neue Infrastruktur für fossile Technologien wie Kernkraft und Erdgas fließt, fehlt beim Ausbau der Erneuerbaren und sozialen Ausgleichsmaßnahmen.
Deutschland muss nach dieser skandalösen Entscheidung Haltung zeigen und gemeinsam mit den anderen Regierungen gegen die Taxonomie klagen, denn die Abgeordneten haben mit dieser Entscheidung das Instrument der Taxonomie in ihrer Funktion missbraucht. Die Taxonomie dient jetzt als Geschenk an Putin und beugt sich den fossilen Narrativen der Gas- und Atomlobby, die ihre Machtinteressen und Profitgier verfolgen.

Nichts mehr verpassen? – Infostream abonnieren!

10 Gedanken zu “Statement: Katastrophale Entscheidung für die Taxonomie

  1. Theoretisch haben/hatten wir die Möglichkeit den Klimawandel zu stoppen. Es müsste nur sehr sehr schnell gehen. Ohne herumeinern, ohne zögern. Sehr unangenehm, sehr wirksam. Sehr entschlossen. Dank EU, Putin, Bolsonaro … schwindet die Hoffnung.
    Wer jetzt nicht verrrückt wird, ist nicht normal!
    Am liebsten würde ich mich auch auf der Autobahn festkleben, Lebensmittel vor dem Müll retten. …
    Leider werden Klimaretter bekämpft, der Klimawandel nicht.

    oder?

    Bitte!

    -Wer will die Hoffnung schon aufgeben?!

  2. Endlich hat das Parlament richtig entschieden !!!

    Vernunft hat gesiegt !!!

    Zum Glück gibt es in Europa noch genügend Realisten die den teilweise weltfremden und schwachsinnigen Forderungen von Umweltverbänden die Stirn bieten…

    Atomkraft ist wichtig !! Atomkraft JA BITTE !!!

    1. Hoffentlich ist auch dieser Kommentar ironisch gemeint,da nach Fukushima und Tschernobyl eine weitere Reaktorkatastrophe schlimmer wäre als sich auch in der Wohnung warm anziehen zu müssen. Was weniger zynisch ist als es klingt, denn Atomkraft ist gerade angesichts der Klimakrise eine Todesfalle.

  3. Liebe Kids von FFF,
    ihr solltet ihr bei euren Forderungen mal bedenken, dass D und selbst die gesamte EU nur einen marginalen Beitrag zu den Emissionen leisten.

    Was haltet ihr davon, eure Aktionen mal in die Teile der Welt zu tragen und dort zu veranstalten, wo maßgeblich zu den möglicherweise schädlichen Emissionen auf unserem Planeten beigetragen wird.

    Geht nach China, Indien oder Brasilien, um nur einige Beispiele zu nennen. Und dabei nicht vergessen, dass Handys auch dort Strom brauchen. Aber der kommt ja aus der Steckdose …

    1. Ist es also wieder an der Zeit, zu erklären,warum es sinnvoller ist, hier zu protestieren und nicht un China, Indien oder Brasilien, und drei Möglichkeiten zum Raten offenzulassen. Erstens, weil es Quatsch ist, nach Brasilien zu fliegen? Zweitens, weil es in einer Diktatur wie in Brasilien lebensgefährlich ist, sich für die Umwelt einzusetzen? Drittens, weil es schlicht nicht stimmt, daß Deutschland und die EU nur marginal zur Klimakatastrophe beitragen? So sehr das den Adressaten meiner Antwort mich entweder in der Hölle mitsamt Fegefeuer sehen oder tausendmal für mich beten lassen mag, es stimmen alle drei Antworten. Die EU und ihr großes Zugpferd Deutschland tragen alles andere als nur marginal zur Klimakrise bei. Es gibt außerdem einen Spruch, der heißt: Global denken, lokal handeln. Dafür, daß der nicht in der Bibel steht, kann ich leider nichts.

  4. Was ist den Eure Reaktion darauf? Wann gibt es denn mal wieder ein große Demonstration? Seit den „weissen Dreadlocks“ habe ich gerade Vertrauensprobleme mit FFF….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Beachte, dass dein Kommentar nicht sofort erscheint, da wir die Kommentare moderieren, um eine konstruktive Diskussion zu ermöglichen. Formuliere deinen Kommentar am besten freundlich und achte darauf, dass er zum Thema des Beitrags passt.

Wir verwenden Cookies 
Wir nutzen Cookies auf unserer Website, um so viele Menschen wie möglich für den nächsten Klimastreik zu erreichen. Du kannst uns dabei helfen, indem du alle Cookies akzeptierst.
 
Alle Cookies!

Nur notwendige Cookies

#ALLEFÜRSKLIMA

Vielen Dank an alle, die heute auf den Klimastreiks waren! Bitte unterstütze uns mit einer Spende, um weitere Klimastreiks möglich zu machen!
JETZT SPENDEN
close-link
JETZT MITMACHEN

Unterschreibe JETZT unsere Forderungen

an die neue Regierung
ICH BIN DABEI!
close-link